Nachfolgend finden Sie die allgemeinen Verkaufsbedingungen der Gleitschule „watermansport surfschool“.

Artikel 1 – Objekt

Die Surfschule „watermansport surfschool“ bietet Surfunterricht, Stehpaddel und Coaching für Einzelpersonen und Gruppen nach einem detaillierten Programm auf ihrer Website unter www.watermansport-surfschool.com. an. Die Dienstleistungen werden von staatlich geprüften Fachleuten erbracht und überwacht.

Die vollständige Beschreibung der Aktivitäten, ihre Lage, Daten und Zeiten sowie der Preis sind auf der Website aufgeführt.

Der Kauf einer oder mehrerer Dienstleistungen setzt voraus, dass der Käufer diese Allgemeinen Verkaufs- und Nutzungsbedingungen, die am Tag der Registrierung für die Aktivität in Kraft sind und wie sie auf der Website erscheinen, vorbehaltlos akzeptiert.

Die allgemeinen Verkaufs- und Nutzungsbedingungen können geändert werden, die geltenden sind die, die zum Zeitpunkt der Anmeldung oder des Erwerbs des Dienstes auf der Website vorhanden sind. Der Käufer muss daher durch Ankreuzen des entsprechenden Kästchens auf dem Anmeldeformular angeben, dass er diese Verkaufsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert hat. Die „watermansport surfschool“. widmet sich dem Unterrichten und Überwachen von Surfaktivitäten, Stehpaddeln und Coaching für Einzelpersonen und Gruppen von Erwachsenen oder Kindern. Nur Erwachsene können einen Service online kaufen. Es versteht sich jedoch, dass Kinder Zugang zu den Aktivitäten haben. Einige Aktivitäten legen aus praktischen organisatorischen Gründen das Mindest- oder Höchstalter der Kinder fest.

Artikel 2 – Zugang zur Website

Der Zugang zur Website ist für jeden Benutzer mit Internetzugang kostenlos. Alle Kosten im Zusammenhang mit dem Zugang zur Website, unabhängig davon, ob es sich um Hardware, Software oder Internetzugang handelt, gehen zu Lasten des Benutzers. Er ist allein verantwortlich für das ordnungsgemäße Funktionieren seiner Computerausrüstung und seinen Zugang zum Internet.

Die Nutzung der gesamten Website ist völlig kostenlos. „watermansport surfschool“ behält sich das recht vor, jedem nutzer, der diese allgemeinen geschäftsbedingungen nicht einhält, den zugang zur website zu verweigern oder sie einseitig und ohne vorherige ankündigung zu unterbrechen.

 „watermansport surfschool“. verwendet alle ihr zur Verfügung stehenden angemessenen Mittel, um einen qualitativ hochwertigen Zugang zur Website zu ermöglichen, kann aber unter keinen Umständen für die Nichtverfügbarkeit, vorübergehende Unterbrechung oder Unterbrechung der Website haftbar gemacht werden.

Im Falle einer vorübergehenden Unterbrechung des Zugangs zur Website, aus Wartungsgründen oder anderen Gründen, steht dem Nutzer keine Entschädigung zu.

Artikel 3 – Registrierung für Aktivitäten und Einkaufsbedingungen

Der Käufer hat die Möglichkeit, sich für eine Aktivität seiner Wahl direkt über das auf der Website vorgeschlagene Anmeldeformular im Rahmen der verfügbaren Plätze zu registrieren. Die Registrierung für eine Aktivität ist persönlich und nicht auf einen Dritten übertragbar.

Die Registrierung kann erfolgen, solange die Aktivität für die Buchung auf der Website offen ist. Der Erhalt des Anmeldeformulars mit einem 30%igen Anzahlungsscheck gilt als Kaufvertrag.

 „watermansport surfschool“ behält sich das Recht vor, die Reservierung zu stornieren, wenn die Identität des Kunden falsch ist.

Die Nichtteilnahme des Käufers an einer fest reservierten Aktivität führt nicht zu einer Rückerstattung, solange die Stornierung nicht mindestens 24 Stunden im Voraus mitgeteilt wurde (siehe Artikel 5 für die Stornierungsverfahren).

Die auf der Website angebotenen Aktivitäten sind kostenpflichtig.

Die Fotos auf der Website dienen nur der Veranschaulichung und sind nicht vertraglich bindend.

Artikel 4 – Tarife und Zahlungsbedingungen

Die Preise der vorgeschlagenen Aktivitäten sind die Preise, die am Tag der Buchung auf der Website der „watermansport surfschool“ angegeben sind.

Die Preise verstehen sich in Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Die Zahlungen erfolgen per Scheck, Urlaubsgutschein oder in bar.

Die Zahlung des Restbetrags oder der Gesamtheit muss am ersten Tag des Praktikums per Bank- oder Postscheck, Urlaubsscheck oder in bar erfolgen.

Artikel 5 – Kein Widerrufsrecht

Die von der „watermansport surfschool“ angebotenen Aktivitäten stellen einen Freizeitdienst dar, der gemäß den Bestimmungen von Artikel L 121-20-4 des Verbrauchergesetzes zu einem bestimmten Zeitpunkt erbracht wird.

Der Kunde wird daher darüber informiert, dass er nicht in den Genuss des Widerrufsrechts nach Artikel L 121-19 des Verbrauchergesetzes kommt.

Im Falle höherer Gewalt erlaubt „watermansport surfschool“ dem Käufer jedoch, seine Registrierung für eine Aktivität spätestens 24 Stunden vor dem Anmeldeschluss für die Aktivität zu stornieren.

Artikel 6 – Verantwortlichkeiten

6.1 Allgemeine Verantwortlichkeiten und Verpflichtungen des Käufers.

Die Informationen sind streng persönlich und vertraulich, und der Nutzer ist allein dafür verantwortlich, wenn er sie im Falle einer betrügerischen Nutzung verwendet, sobald er sie an Dritte weitergibt. Es liegt in der Verantwortung des Käufers, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um seine eigenen Daten im Falle einer Offenlegung vor einer Verletzung zu schützen.

Zur Erinnerung: Jede Person, die für sich selbst oder für andere eine falsche Erklärung abgibt, haftet unter anderem für die in Artikel 441-1 des Strafgesetzbuches vorgesehenen Sanktionen, die eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren und eine Geldstrafe von 45.000 Euro vorsehen.

Der Käufer verpflichtet sich, die internen Vorschriften und Sicherheitshinweise der „watermansport surfschool“ zu beachten. Der Teilnehmer erklärt, dass er keine medizinischen oder sonstigen Kontraindikationen hat, um die abonnierte Aktivität ausüben zu können. In keinem Fall haftet die „watermansport surfschool“ für physische oder andere Folgen, die sich aus dem Fehlen einer Deklaration von Kontraindikationen ergeben.

Er bescheinigt, dass er für sich und alle an der Tätigkeit teilnehmenden Familienangehörigen eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, die alle ihm möglicherweise entstandenen Schäden sowie alle Sach- und Körperschäden anderer abdeckt.

Der Teilnehmer wird unter der Verantwortung der „watermansport surfschool“ übernommen, wenn sein Name genannt wird. Er bleibt unter der Verantwortung der „watermansport surfschool“ bis zum Zeitpunkt der Lagerung seines Anzuges auf dem Regal. Die zivilrechtliche Haftung der „watermansport surfschool“ gegenüber dem Teilnehmer endet außerhalb dieser Zeiten. Die Eltern oder Erziehungsberechtigten des Teilnehmers haben vor der Übergabe an die „watermansport surfschool“ sicherzustellen, dass die geplante Leistung tatsächlich erbracht wird.

Die Ausübung der Aktivitäten ist an die Wetterbedingungen gebunden. Bei schlechten Witterungsbedingungen (Wellenmangel, Gewitter, starke Sturmwarnung, etc.) werden die nicht ausführbaren Aktivitäten in Absprache mit dem Verantwortlichen der „Watermansport-Surfschule“ auf einen späteren Zeitpunkt verschoben oder erstattet.

Jede Aktivität, die vom Benutzer aus irgendeinem Grund unterbrochen, verkürzt oder nicht verbraucht wird, führt nicht zu einem Umtausch oder einer Rückerstattung, vorausgesetzt, die Aktivität wurde teilweise verbraucht.

Jeder Käufer der Website ermächtigt „watermansport surfschool“, alle Informationen auf Kommunikationsmedien oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.

Der Nutzer der Website wird darüber informiert, dass die „watermansport surfschool“ der Inhaber einer durch das Gesetz vom 16. Juli 1984 eingeführten Berufshaftpflichtversicherung für bekanntlich ausreichende Beträge ist und über alle notwendigen Genehmigungen oder Diplome verfügt, um ihre Tätigkeiten unter professioneller Aufsicht auszuüben.

Für den Fall, dass der Kunde der Ansicht ist, dass das angebotene Deckungsniveau im Hinblick auf die ausgeführte Tätigkeit zu niedrig ist, ist es ihm überlassen, eine zusätzliche Deckung zu übernehmen.

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass die Erbringung von Dienstleistungen unter guten Gesundheits- und Sicherheitsbedingungen ihn nicht von der Einhaltung der Grundregeln der Vorsicht befreit, er wird daher die Risiken übernehmen.

Die vom Dienstleister erbrachten Dienstleistungen unterliegen den mit seiner Tätigkeit verbundenen Regulierungs- und Sicherheitsbedingungen sowie der Verpflichtung zur Haftpflichtversicherung nach dem Gesetz vom 16. Juli 1984. Der Dienstleister ist der alleinige Garant und gegenüber den Begünstigten seiner Dienstleistungen verantwortlich.

6.2 Verantwortlichkeiten und Verpflichtungen von “ Watermansport Surfschule“.

„watermansport surfschool“ haftet unter keinen Umständen für moralische Schäden oder zufällige oder vorsätzliche Schäden, die dem Teilnehmer durch Dritte während der Aktivitäten entstehen. Die Verpflichtung beschränkt sich auf die einzigen Dienstleistungen, die über die Website erbracht werden.

 „watermansport surfschool“ bescheinigt, dass sie eine professionelle Versicherung abgeschlossen hat, die die mit ihrer Tätigkeit verbundenen Risiken abdeckt.

 „watermansport surfschool“. kann ohne Entschädigung jeden Teilnehmer ausschließen, dessen Verhalten und Haltung gegen die Moral verstößt, die körperliche oder moralische Integrität eines oder mehrerer Teilnehmer und/oder des Betreuers beeinträchtigt, die Gesundheit und das Leben der anderen Teilnehmer, sein eigenes Leben und/oder das des Betreuers gefährdet.

Für Gruppenkurse gilt die Reservierung als abgeschlossen, wenn die Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen erreicht wird.

In einigen Fällen behält sich die „watermansport surfschool“ das Recht vor, einen Service zu stornieren, z.B. in den folgenden Fällen: – im Falle höherer Gewalt – Sicherheitsbedingungen erfordern es – ungünstige Wetterbedingungen verhindern die Durchführung der Aktivität auf mehr als 50%, – eine unzureichende Anzahl von Teilnehmern zur Teilnahme an einer Aktivität, – oder aus anderen Gründen, die durch das allgemeine Interesse motiviert sind.

Eine solche Kündigung ist nicht haftbar zu machen. Der Kunde wird über eine eventuelle Stornierung per Telefon oder SMS so schnell wie möglich informiert und erhält dann eine Gutschrift über den Betrag der bei der Buchung der Aktivität anfallenden Beträge. Diese Gutschrift kann für eine spätere Buchung verwendet oder auf Wunsch per Post zurückerstattet werden. Es wird keine zusätzliche Vergütung gezahlt.

 „watermansport surfschool“ kann nicht für den Diebstahl von Gegenständen aus den Umkleideräumen verantwortlich gemacht werden. Alle Wertsachen (Kameras, Camcorder, Mobiltelefone usw.) sollten vorsorglich an der Rezeption abgegeben werden.

Artikel 7 – Allgemeine Bestimmungen Bild rechts:

„watermansport surfschool“ kann während der Aktivitäten Fotos oder Videos aufnehmen. Der Teilnehmer erklärt sich grundsätzlich mit der Übertragung der aufgenommenen Bilder einverstanden. Wenn der Teilnehmer nicht auf den Fotos oder Videos erscheinen möchte, ist es seine Aufgabe, den für die Aktivität zuständigen Vorgesetzten zu informieren.

Jede Beschwerde im Zusammenhang mit der Buchung einer Dienstleistung über die „watermansport surfschool“ muss mit eingeschriebener Post, direkt an die Zentrale, mit Belegen erfolgen.

Kriminaler Missbrauch von Kunden und wirtschaftlicher Parasitismus (gemäß dem Urteil CASS COM vom 26. Januar 1999 D2000). Der Teilnehmer erkennt an, dass er keine ähnlichen Aktivitäten im Namen seines konkurrierenden Kontos oder seiner konkurrierenden Organisation organisieren kann, indem er versucht, andere Mitglieder davon zu überzeugen, ihm zu folgen. Er erkennt an, dass dies eine Ablenkung der kommerziellen Bemühungen der „watermansport surfschool“ ist. Dieses Wettbewerbsverbot gilt für die Dauer der Anmeldung des Teilnehmers, unabhängig davon, ob der Teilnehmer an den Aktivitäten der „Watermansport-Surfschule“ im Umkreis von 100 km um die Heimatstadt anwesend ist oder nicht und ohne dass die „Watermansport-Surfschule“ zur Zahlung einer Wettbewerbsentschädigung verpflichtet ist. „watermansport surfschool“ kann Ersatz für den entstandenen Schaden verlangen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die von der „watermansport surfschool“ vermarkteten Aktivitäten unter keinen Umständen vom Kunden weiterverkauft werden dürfen.

Artikel 8 – Vertraulichkeit und persönliche Daten

Die bei der Buchung einer Aktivität erfassten Daten werden elektronisch verarbeitet, um eine bessere Überwachung der Buchung zu gewährleisten. „watermansport surfschool“ sichert zu, dass diese Daten vertraulich behandelt werden. Sie werden weder an Geschäftspartner noch an Dritte weitergegeben, es sei denn, das Mitglied hat dies im Voraus ausdrücklich genehmigt.
Die gesammelten Informationen können von der „watermansport surfschool“ verwendet werden, um dem Mitglied zu einem späteren Zeitpunkt kommerzielle Angebote zu unterbreiten und das Mitglied über die Produkte, Dienstleistungen und Veranstaltungen der „watermansport surfschool“ auf dem Laufenden zu halten.

Gemäß dem 2004 geänderten Gesetz „informatique et libertés“ vom 6. Januar 1978 hat das Mitglied das Recht auf Zugang und Berichtigung der ihn betreffenden Informationen, die es bei der Zentrale der „watermansport surfschool“ ausüben kann.

Alle auf der Website verfügbaren Inhalte (insbesondere Texte, Bilder, Videos, Fotos, Sounds, Musik, Software, Rezepte und allgemein alle Arten von Daten) sind durch das Urheberrechtsgesetz geschützt.
 Die „watermansport surfschool“ besitzt das Urheberrecht an diesen Elementen. Die „watermansport surfschool“ besitzt auch die durch das Gesetzbuch über geistiges Eigentum anerkannten Rechte gegenüber dem Datenbankhersteller gemäß den Artikeln L 341-1 ff. des Gesetzbuches über geistiges Eigentum.

Jegliche Reproduktion, Darstellung, Repräsentation, Repräsentation, Anpassung, Übersetzung, Verteilung, Ausstrahlung oder Übertragung dieser Elemente, ganz oder teilweise, ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der „watermansport surfschool“ verboten.

Als Ausnahme von der obigen Regel sind folgende Punkte erlaubt:

– die Vervielfältigung, Darstellung und Veröffentlichung der Elemente der Website www.watermansport-surfschool.com zum Zwecke der Veranschaulichung eines Presseartikels mit schriftlicher Zustimmung der „watermansport surfschool“.

– die Vervielfältigung, Darstellung und Veröffentlichung der von der „watermansport surfschool“ vorgeschlagenen Aktivitäten für den ausschließlich privaten oder nicht-kommerziellen Gebrauch, vorausgesetzt, dass die Urheberschaft des Materials respektiert wird, indem die Erwähnung „geschrieben von der „watermansport surfschool“ klar und deutlich angegeben wird.  ».

Der Name und das Logo „watermansport surfschool“ sind eingetragene Warenzeichen. Ihre Nutzung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der „watermansport surfschool“.

Die Einrichtung eines Hypertext-Links zu einer Seite auf der Website bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung der „watermansport surfschool“. Auf jeden Fall muss die Einrichtung eines solchen Hypertext-Links hinreichend klar sein und mit dem entsprechenden Namen versehen sein.

„watermansport surfschool“ behält sich das Recht vor, den Link zu entfernen, wenn die ursprüngliche Website im Widerspruch zur redaktionellen Linie der Website steht.

Artikel 9 – Anwendbares Recht / Gerichtsbarkeit

„watermansport surfschool“ ist ein Handelsname nach französischem Recht. Das auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anwendbare Recht ist französisches Recht.

Im Falle eines Streits über den Kauf, die Aktivität oder das Abonnement auf der Website „watermansport surfschool“ vereinbaren die Parteien, dass die auf der Website www.watermansport-surfschool.com gemachten Aufnahmen als Beweis zwischen den Parteien gelten. In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen werden die Sie betreffenden Daten beim Kauf oder der Bezahlung einer Aktivität aus Sicherheitsgründen gespeichert. Die „watermansport surfschool“ behält sich das Recht vor, sie auf Anfrage mitzuteilen, falls die „watermansport surfschool“ dazu vor einem Gericht verpflichtet ist. Alle Nutzer der Website verpflichten sich, alle gesetzlichen Verpflichtungen zur Identifizierung zu erfüllen, eine wirkliche Identität zu erklären, die nicht verzerrt oder an sich gerissen wird, und alle geltenden gesetzlichen Verpflichtungen zu respektieren.

Alle Streitigkeiten, die sich aus der Auslegung und/oder Ausführung dieser Allgemeinen Bedingungen ergeben können, unterliegen der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte, in deren Zuständigkeitsbereich sich der Sitz der „watermansport surfschool“ befindet.

„watermansport surfschool“ behält sich das recht vor, vor den zuständigen gerichten, in deren sitz sie sich befindet, vor jeder natürlichen oder juristischen person, die eine tätigkeit auf der website erwirbt und gegen diese allgemeinen verkaufs- und nutzungsbedingungen in bezug auf „waterermansport surfschool“ verstößt, gerichtlich vorzugehen.

Allgemeine Verkaufs- und Nutzungsbedingungen der Surfschule “ watermansport surfschool „, die am 1. Juni 2012 gegründet wurde.